Nach Hause kommen

DSC03242

Zweieinhalb Jahre ist es her, dass ich mein Zuhause in Chiapas, Mexiko gefunden habe. Anderthalb Jahre ist es her, dass ich zum ersten Mal so richtig nach Hause gekommen bin. Ein halbes Jahr, dass ich meinen Erstwohnsitz zum allerersten Mal in meinem Leben geändert habe. Mit Stempel und Unterschrift. 3 Monate, dass ich das erste Mal für Weihachten nach Hause gekommen bin. Zuhause Ferien mache. Und 2 Wochen ist es her, dass ich vom Winter in den Sommer fliege. Nach Mexiko. Nachhausekommen.

Und das Schönste am nach Hause kommen? Die Menschen die auf einen warten, einen vom Bahnhof oder Flughafen abholen und mit einer Umarmung empfangen. Lachen. Wiedersehensfreude. Glück. Denn Zuhause ist relativ. Zuhause muss nicht an einen Ort gebunden sein. Zuhause kann bei Dir sein, bei Euch. Bei denen alles ist wie immer – egal wieviel Zeit vergangen ist. Vertrauen.

Als ich das erste Mal in ein Flugzeug nach Mexiko Stadt gestiegen bin, wusste ich nicht was mich auf der anderen Seite des Ozeans erwarten wird. Ich hatte 11 Stunden Zeit, mich von meinem Zuhause in Deutschland für das kommende Jahr zu verabschieden und mir mein neues Zuhause auszumalen. Mir war mulmig zumute, ich wusste nicht so recht was ich fühlen sollte – und wollte. Ich hatte Angst vor der schwülen und tropischen Wärme, davor nie richtig anzukommen. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass Zuhause noch woanders sein kann, als in meinem kleinen beschaulichen Dorf mit meiner Familie. Doch nach ein wenig Eingewöhnungszeit – Umgewöhnungzeit – ist mir ziemlich schnell klar geworden, dass Menschen ein Zuhause formen. Zuhause bedeutet uns Geborgenheit. Sicherheit. Liebe.  Und es ist unabhängig davon, was in unserem Pass steht. Aber unser Pass reist mit. Interkontinental zumindest. Ozeanweit.

Als ich dieses Mal in das Flugzeug nach Mexiko Stadt gestiegen bin, war es ein Nachhause kommen. Ich habe mich schon Wochen vorher auf die Wärme, die Landschaft, Kultur und meine Familie gefreut. Auch wenn einen das Vermissen stets begleitet – wie das nunmal ist, wenn es nicht nur ein Zuhause gibt.

Und das Schönste am nach Hause kommen? Die Menschen die auf einen warten, einen vom Flughafen abholen und mit einer Umarmung empfangen. Denn Zuhause ist relativ. Zuhause muss nicht an einen Ort gebunden sind. Zuhause kann bei Dir sein, bei Euch. Bei denen alles ist wie immer – egal wieviel Zeit vergangen ist.

Je öfter man nach Hause kommt, wieder in ein anderes Zuhause zurückfährt, ankommt und auspackt, desto mehr verliert man sein Kindliches. Lässt es Stück für Stück zurück ohne es jemals gänzlich zu vergessen. Mir scheint, als würde ich mit jedem Mal, mit dem ich an einen Ort zurückkehre erfahrener, erwachsener und selbstsicherer. Denn jedes Mal blicke ich auf mein jüngeres Ich zurück und muss schmunzeln. Habe vielleicht in der Zwischenzeit noch woanders ein Zuhause gefunden. Liebe und Geborgenheit. Freundschaft.  Zuhause ist ein Ort, den man kennt. An dem man sich auskennt. An dem man sich kennt. Einander kennt.

Hier in Mexiko habe ich mein Herz an meine Familie verloren, die Menschen, die Farben und die Natur. Zuhause habe ich mein Herz an meine Familie verloren, an Euch, an dich. Und genau deshalb würde ich auch mein anderes Zuhause gerne teilen. Weil mein Zuhause vor allem da ist, wo du bist.

Denn Zuhause ist relativ. Zuhause muss nicht an einen Ort gebunden sein. Zuhause kann bei Dir sein, bei Euch. Bei denen alles ist wie immer – egal wieviel Zeit vergangen ist.

DSC03214

Advertisements

2 thoughts on “Nach Hause kommen

    1. Ohhh Louisa, geniesse! wie wunderbar DU das beschreibst mit dem zu Hause. Ja, das kenne ich! sehr gut 🙂
      Lass Dich so richtig von Mexiko umarmen. Sei lieb gegruesst von
      Mirabelle VIviana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s